Ich bin das andere Du

In Lakesh, zu dir die liest, spreche ich. Ich sehe das Glitzern deines Herzens, das Funkeln deiner Augen, die Wärme deines Lächelns. Ich spüre das Aufleuchten meines Herzens, das Strahlen meiner Augen und die Wärme meines inneren Lächelns. Wenn ich … Weiterlesen

Galerie | Kommentar hinterlassen

Am Anfang war das Herz

Bevor auch nur ein Wort gesprochen ward, war das Herz erschaffen. Es ist das erste Organ, welches gebildet wird beim Fötus. Erst danach bilden sich alle anderen Organe des Körpers. Und so ist wieder mal Mutter Natur es, die uns … Weiterlesen

Galerie | Kommentar hinterlassen

Quantensprung, immer hier und immer jetzt

Mutter Erde befindet sich mitten in einem Quantensprung. Das Bewußtsein und die Körper aller Menschen wird seit geraumer Zeit darauf vorbereitet. Dies geschieht mittels des uns alle verbindenden Gitternetzes, welches um die Erde drumherum ist und gleichermaßen in unseren Körperzellen. … Weiterlesen

Galerie | Kommentar hinterlassen

Die Mutter und du

Die Mutterliebe ist immer da, jedoch zeigt sich manchmal, daß wir sie aus irgendwelchen Gründen nicht immer frei fließen lassen können. Entweder, weil wir ihr noch nicht vertrauen, oder weil wir innerlich eine Mauer spüren.

Nun können wir die Mauer einfach in Licht getaucht visualisieren. Und zwischen Mutter und Kind wird die göttliche Flamme alles auflösen, was sich dazwischen stellte.

Sodann lassen wir es einfach fließen, so wie ES sich darum kümmert.

Die Mutter liebt und sie wird alles dafür tun, daß du ihre Liebe auch wirklich erfährst.

Sie hat es immer getan, aber wir haben es manchmal nicht registriert als Liebe.

Warum? Weil wir glaubten  zu wissen, daß Liebe sich anders zeigt.

Nun, die Mutter wendet sich uns noch deutlicher zu, als jemals zuvor.

Denn sie kennt einen Schmerz:

Den Schmerz, zu lieben aber zu spüren, daß ihr Kind es nicht so erfährt wie es das gerne möchte. Den Schmerz, zu lieben, aber zu sehen, daß ihr Kind diese Liebe nicht versteht und annimmt.

Den Schmerz der Mutterliebe, die ihr Kind freiläßt und sieht, daß ihr Kind dies als im-Stich-lassen empfindet.

Die Mutter heilt nun diesen Schmerz. Sie hat sich aufgemacht.

Und es geschieht.

So ist es.

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen

Wahrheit gestaltet Realität

„Die Gedanken erschaffen deine Realität“ lese ich immer wieder.

Ist dies wirklich so?

Wenn ja, ist nur die Frage, wessen Gedanken dies sind.

Mich erstaunt wie wenig solcherlei Aussagen reflektiert werden.

Viele nennen sich stolz „Skeptiker“, „Bodenständig“ und „ein kritischer Mensch“.

Wie lustig.

Einzig die Wahrheit gestaltet Realität.

Ein guter Parameter, der Wahrheit näher kommen ist:  Bei allem was man mir sagt oder was ich lese frage ich MICH selbst:

Wem nützt diese Aussage?

Ein Beispiel:

„Vater unser im Himmel…“   :  Sagt:  Der Vater ist irgendwo da oben, fern von uns.

Wem nützt diese Aussage? …

In Wirklichkeit ist er „Mitten unter uns“, DAS sagte Jeshua.

Und: Was ist mit der Mutter? Sie wird in der Aussage einfach ignoriert. Aber ohne SIE kein Leben.

Noch ein Beispiel:

„Und vergib uns unsere Sünden…“ : Sagt:  Es gibt Sünden und wir sind Sünder und müssen sonstwas tun, um Vergebung  erlangen.

Wem nützt diese Aussage? …

In Wirklichkeit sagte ER:  Seht die Amsel auf dem Felde, sie sähet nicht, sie erntet nicht, sie sorgt sich nicht und ist jederzeit versorgt.

Die Wahrheit gestaltet unsere Realität und solange unser Glauben unsere Wahrheit gestaltet, gestaltet das „Es gibt Sünden und wir sind alle potentiell schuldig“ , also das Prinzip Schuld noch unsere Realität.

Überprüfe deine Sprache, überprüfe meine Aussagen, überprüfe, was wirklich deine Realität gestaltet.

Und du wirst sehend sein.

Viel Freude dabei 🙂

Veröffentlicht unter Uncategorized | Kommentar hinterlassen